Charles Darwin Steckbrief

Teaserbild - Charles Darwin Steckbrief
0
(0)

Charles Darwin – oder genauer Charles Robert Darwin – war ein universaler Naturforscher, der sich, besonders mit seinen Erkenntnissen zur Evolutionstheorie, einen Namen in der Welt der Naturwissenschaft machen konnte. Er ist am 12. Februar 1809 in Shrewsbury in England geboren und verstarb am 19. April 1882 in seinem Haus in Downe.

Fakten im Überblick

Vorname: Charles
Name: Darwin
geboren am: 12. Februar 1809 (Shrewsbury, England)
Geschlecht: männlich
Land: England
Beruf: Naturforscher, Naturwissenschaftler

Ausbildung

– begann 1825 sein Medizinstudium, brach es jedoch ab
– studierte ab 1828 Theologie am Christ’s College in Cambridge
– zeigte stets Interesse an naturwissenschaftlichen Themen, wie Insektenkunde oder Botanik

Weiterer Karriereverlauf

– im Jahre 1831 begab sich Darwin auf eine geologische Expedition: Die Vermessungsfahrt mit der HMS Beagle (1831 – 1836)
– zu dieser Zeit führte er naturwissenschaftliche Untersuchungen durch, wie das Sammeln von Pflanzen und Fossilien, und macht sich mit seinen Aufzeichnungen und Erkenntnissen einen Namen als Wissenschaftler
– in seinen letzten Jahren beschäftigte sich Darwin hauptsächlich auf dem Gebiet der Botanik

Darwins Theorien

– auf Basis der Vermessungsfahrt (1831 – 1836) stellte Darwin seine Theorie zur Entstehung der Korallenriffe und die Evolutionstheorie von der Entstehung der Arten auf
– die wichtigsten Inhalte von Darwins Evolutionstheorie sind:
1. die natürliche Auslese beziehungsweise die natürliche Selektion
2. die Vererbung und die Reproduktion
3. und die Variation
– in seiner Evolutionstheorie wies Darwin oft antireligiöse Elemente auf, welche oft an religiöse Glaubensvorstellungen stießen

Bedeutende Werke

– Die Entstehung der Arten
– Das Variieren der Tiere und Pflanzen unter dem Zustand der Domestikation
– Die Abstammung des Menschen
– Insektenfressende Pflanzen

Darwin als Wissenschaftler

– Geologie
– Zoologie
– Botanik
– Evolution
– Archäologie

Privat

– Charles Darwin war der Sohn von Susannah Darwin und dem Arzt Robert Darwin, die insgesamt sechs Kinder hatten
– 1839 heiratete Darwin Emma Wedwood mit der er drei Kinder bekam
– Darwin litt lange Zeit seines Lebens unter Symptomen wie Schlaflosigkeit, Herzklopfen und Erbrechen

Tod und Beisetzung

– er verstarb am 19. April 1882 in Downe
– beerdigt wurde er in der Westminster Abbey neben Sir John Herschel – ein britischer Astronom
 

TIPP: Hier kann man ein fertig aufbereitetes Handout für ein Referat über Charles Darwin im Format DIN A4 günstig herunterladen:

 

 

(Beitrag aktualisiert am 15. Oktober 2018)

…Fragen, Lob, Kritik oder Tipps zu diesem Steckbrief?

Bitte einen Kommentar hinterlassen!

 

Wie hat dir dieser Steckbrief gefallen?

Bewerte diesen Steckbrief mit Sternen!

Aktuelle Bewertung 0 / 5. Ergebnis: 0

Noch niemand hat dieses Steckbrief bewertet! Bewerte ihn jetzt!

Schade, dass der Steckbrief nicht hilfreich war!

Teile uns mit wie wir diesen Steckbrief besser machen können!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*